Was bisher geschah

Für alle, die die Vorgeschichte nicht kennen, hier die Kurzfassung: Im Oktober 2010 hatte ich das unverschämte Glück, bei »Wer wird Millionär« 500.000 Euro zu gewinnen. Kurz darauf, im Januar 2011, habe ich das wahr gemacht, was ich schon während der Sendung angekündigt hatte, als Günther Jauch mich fragte, was ich mit dem Geld anfangen wollte: 12 Monate in 12 Weltstädten leben – Sydney, Buenos Aires, Mumbai, Shanghai, Honolulu, San Francisco, London, Kopenhagen, Barcelona, Tel Aviv, Addis Abeba, Havanna. Während der Reise habe ich ein Weblog namens »Vor mir die Welt« geschrieben, nach der Reise ist daraus ein Buch entstanden, »Das große Los«, das verrückterweise (als ob ich nicht schon genug Glück gehabt hätte) zu einem Bestseller wurde: Nummer 4 auf der Liste der bestverkauften Sachbücher 2013. Mannomann.

Der Plan, dasselbe noch mal in Deutschland zu machen, entstand ziemlich schnell nach meiner Heimkehr und wurde durch meine Lesetour 2013, die mich im Zickzack durch die ganze Republik geführt hat, eher noch bestärkt. Schwarzenberg, Büdingen, Kamp-Lintfort, Nordhorn, Dietlingen – nie und nimmer hätte ich vorher gewusst, wo das ist und wie es da ist. Jetzt schon. Und jetzt habe ich Blut geleckt und will noch mehr wissen.

Vor der Weltreise gab es übrigens ein anderes meschuggenes Projekt: Ich habe ein Jahr lang jeden Tag das gleiche blaue Kleid getragen. Und natürlich gibt es auch darüber ein Weblog, »Das kleine Blaue«.

2 Gedanken zu „Was bisher geschah

  1. Pingback: Die Sonntagsleserin #KW 8 - Februar 2014 | Lese Leuchtturm

  2. Pingback: Die Sonntagsleserin #KW 8 – Februar 2014 | lese-leuchtturm.de

Schreibe einen Kommentar